Fortbildungsinitiative der Regierung von Mittelfranken „Die Medien unserer Kinder – Chancen und Risiken“

Neue Medien stellen für Pädagoginnen und Pädagogen, Erziehungsberechtigte und alle Menschen, die mit Jugendlichen arbeiten, eine große Herausforderung dar. Mit der Entwicklung der technischen Möglichkeiten haben sowohl Chancen als auch Risiken und Gefahren für unsere Kinder zugenommen.

Die Fachberater/-innen für Informatik in Mittelfranken haben in Zusammenarbeit mit den Medienpädagogisch- informationstechnischen Beratern/-innen ein Fortbildungskonzept erarbeitet. Mit dessen Hilfe sollen die Lehrkräfte in Fortbildungen für die wesentlichen Problemfelder sensibilisiert und mit den zur Verfügung stehenden Materialien für den Unterricht und für Elternabende vertraut gemacht werden.

Im Rahmen der Fortbildung werde ich auf folgende Problemfelder eingehen und Ihnen auch Unterrichtsmaterialien und Konzepte vorstellen, wie Sie diese im Unterricht thematisieren und gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen bearbeiten können:

Informationen und Links zur Fortbildung Cyber-Bullying, Cyber-Mobbing

Ca. 98% der Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren haben zu Hause Zugang zu einem PC und ca. 90% auch zum Internet. Ca. 75% der Jugendlichen halten sich täglich oder mehrmals pro Woche in „Social Communities“ wie schulervz oder ICQ auf. Dabei kommt es oft zu Mobbing, Gemeinheiten und anderen Auswüchsen. Diese sollten wir als Lehrkräfte kennen und uns überlegen, wie wir innerhalb und außerhalb des Unterrichts auf diese Probleme reagieren können. (Daten: JIM Studie 2008)

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie an einer Fortbildung zu diesem Thema interessiert sind. Weitere Links finden sie hier.

Fachtag der Regierung von Mittelfranken, u.a. mit Workshop von Jörg Schreiber

Medien der Kinder und Jugendlichen

– Chancen und Risiken –

Termin: Freitag, 22. Oktober 2010

Ort: Ernst-Pentzoldt-Schule (HS), Buckenhofer Straße 5, 91080 Spardorf

Einen der Workshops (Cyber-Mobbing) werde ich zusammen mit den Schulpsychologinnen Carina Lotter und Ulrike Fechter moderieren. Unter Downloads erhalten Sie die Skripts, Materialien und Präsentationen zum Workshop. Hier können Sie sich die Präsentation gleich noch einmal ansehen.

Elternabend Medienerziehung an der HS Rednitzhembach

Hauptschule Rednitzhembach
Am 22.3. fand an der HS Rednitzhembach der 2. Runde Tisch zum Thema Medienerziehung statt. Es ergab sich wie schon beim ersten Treffen im Dezember eine rege Diskussion. Fast zwei Stunden lang erörterten Eltern und Lehrer auf Augenhöhe Themen wie Fernsehen, Computerspiele, Internet und Handy. Viele Fragen konnten geklärt und diskutiert werden. Trotzdem gibt es wahrscheinlich eine Fortsetzung des Runden Tisches Medienpädagogik, denn alle Teilnehmer waren sich einig: Es müssen noch viel mehr Eltern und Erziehungsberechtigte erreicht werden.

Chancen und Gefahren des Web 2.0 => Runder Tisch Medienpädagogik an der GH Rednitzhembach

"Ich
glaube wir müssen an diesem Thema dran bleiben und als
Schulgemeinschaft weiter daran arbeiten, dass die negativen Seiten des
Web 2.0 uns nicht den Spaß und die sinnvolle Nutzung des Internets
verderben!" So lautet das Fazit von Schulleiter Rainer Thiede, der am
gestrigen Abend zum "Runden Tisch Medienpädagogik" in die GH
Rednitzhembach einlud. Für diesen Vorschlag erhielt er von den
Anwesenden volle Zustimmung.
Als Experte und Moderator des
Fortbildungsabends für Lehrer, Eltern und Mitarbeiter der Schule stand
Herr Jörg Schreiber Rede und Antwort für die zahlreichen Fragen der
Teilnehmer. Herr Schreiber ist Medienpädagogisch
-informationstechnischer Berater der Staatlichen Schulämter in
Roth/Schwabach und gehört zu einem Netz von ca. 120 Experten in Bayern,
die medienpädagogische Beratung für Lehrkräfte, Eltern und Schulen
anbieten.
Schwerpunkt des Abends war das Thema Cyber-Mobbing. Ein in
den Online-Gemeinschaften leider immer mehr um sich greifendes
Phänomen. Am Ende des Abends war für alle Teilnehmer klar, dass nur
gemeinsam etwas gegen solche Auswüchse des digitalen Zeitalters
vorgegangen werden kann. Deshalb wurde der Beschluss gefasst, einen
weiteren Elternabend mit möglichst allen Eltern und zu planen, an dem
konkrete Schritte gegen das Mobbing eingeleitet werden sollen.

Den Vortrag von Jörg Schreiber finden Sie hier:

Chancen und Gefahren des Web 2.0 => Fortbildung Cyber Mobbing am 9.11.09 um 14.00 Uhr

 S576-0/09/2  

1.       Teil der Reihe "Gefahren durch Medien und Internet": Cyber Mobbing – Cyber Bullying – Social Networks – Web 2.0

2.       In diesem 1. Teil der Fortbildungsreihe "Gefahren durch Medien und Internet" befassen wir uns mit den Gefahren der sog. "Social Communities" wie schulervz.net. Wir gehen dabei vor allem auf die Probleme mit Mobbing, Gemeinheiten und anderen bedenklichen Auswüchsen ein.

3.       Zum Thema: Ca. 98% der Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren haben zu Hause Zugang zu einem PC und ca. 90% auch zum Internet. Ca. 75% der Jugendlichen halten sich täglich oder mehrmals pro Woche in "Social Communities" wie schulervz oder ICQ auf. Dabei kommt es oft zu Mobbing, Gemeinheiten und anderen Auswüchsen. Diese sollten wir als Lehrkräfte kennen und uns überlegen, wie wir innerhalb und außerhalb des Unterrichts auf diese Probleme reagieren können.
(Daten: JIM Studie 2008)

4.       Veranstaltungsort: HS Karl-Dehm-Schule Schwabach
91126 Schwabach, Gutenbergstraße 22, Raum N007 INF-Raum im Neubau

Dateien zum Download links unter "Öffentlich"