Office 365 für Bildungseinrichtungen und FWU-Vertrag

  • Möglichkeiten von Office365 für Bildungseinrichtungen
  • Demo der Funktionen
  • Lizenzierung und Kosten
  • Datenschutz und rechtliche Fragen, Deutsche Microsoft Cloud
  • Nutzung der Digitalisierung für die Organisation von Prozessen
  • Weiterentwicklung des digitalen Informations- und Kommunikationsmanagements der Schule

Optionaler Workshop: Die Teilnehmer arbeiten mit Test-Benutzerkonten direkt in einer Fortbildungs-Plattform von Office365 (Sandbox-Tenant)

Ablauf der Fortbildung: Die Fortbildung läuft wie der Schultag eines Lehrers ab, der zusammen mit seinem Kollegium und den Schülerinnen und Schülern Office365 produktiv nutzt. In der Früh wird mit der App der Vertretungsplan angesehen, E-Mails gecheckt. Dann wird ein Kalendereintrag vorgenommen, es wird ein Termin für eine Lernzielkontrolle im öffentlichen Kalender eingetragen, usw. Wir buchen Ressourcen, erstellen Dokumente, bearbeiten sie gleichzeitig mit Kollegen und Schülern, etc.

Mögliche Funktionen (Demo und Workshop):

Drag and drop im Outlook-Kalender/Onedrive/Sharepoint, Umfragen mit Microsoft Forms, automatisierte Benachrichtigungen und Workflows, Dokumentbibliotheken, Onlinebearbeitung von Dateien, Protokolle und Dateien mit spezifischem Tagging, digitaler Dienstreiseantrag, Mängelliste (Infrastruktur, Gebäude), Reparaturauftrag für den Hausmeister, Buchungssystem, öffentlicher Kalender, Video-Kanal (Tutorials, Microsoft Stream), Microsoft OneDrive for Business (Scannen, Dokumente teilen und synchronisieren), Sicherheitsgruppen, E-Mail Verteiler, Berechtigungen, Lizenzen (Office365, FWU-Vertrag und Microsoft Office Pro Plus 2016), Apps für iPad, Tablet, Microsoft Teams